Beteiligte Unternehmen

 

 

Täglich sorgt die Bremer Straßenbahn AG in Bremen mit 343 Fahrzeugen – modernen Straßenbahnen und Bussen – für Mobilität. Fast 300.000 Menschen fahren täglich bequem, pünktlich und sicher, denn Service und Qualität werden bei der BSAG groß geschrieben.
Dafür sind knapp 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (davon rund 590 Frauen) Tag und Nacht im Einsatz: hinter dem Lenkrad, in den Straßenbahnen, in den Werkstätten, im Service und in der Verwaltung.  Weitere Infos in Kürze.


 

 

Die Kölner Verkehrs-Betriebe AG ist eines der größten öffentlichen Verkehrsunternehmen der Bundesrepublik Deutschland. Mit den Bussen und Bahnen der Kölner Verkehrs-Betriebe sind jeden Werktag mehr als 850.000 Menschen in Köln unterwegs. Mit 368 Straßen- und Stadtbahnen und 305 Bussen bietet sie auf fast 60 Linien ein leistungsstarkes Angebot im Stadt- und Regionalverkehr.
Hinter dem Produkt öffentlicher Nahverkehr steckt jedoch mehr als reine Personenbeförderung. Auf den Betriebshöfen, in den Werkstätten, Verkaufsstellen und in der Verwaltung gewährleisten rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (davon rund 540 Frauen), dass die Dienstleistung Mobilität den Fahrgästen Tag für Tag zur Verfügung steht. Weitere Infos >


 

 

Die MoBiel GmbH ist das führende Verkehrsunternehmen in Bielefeld mit Ausstrahlung auf die Region Ostwestfalen-Lippe und befördert täglich ca. 220.000 Fahrgäste. Im Verkehrsunternehmen sind rund 675 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen beschäftigt (davon rund 130 Frauen). Weitere Infos >


 

 

Der Verkehrsbetrieb, Hafen und Güterverkehr der Stadtwerke Osnabrück AG befördert pro Jahr etwa 35,7 Mio. Fahrgäste im Stadtgebiet Osnabrück und in angrenzende Gemeinden. Der Verkehrsbetrieb, Hafen und Güterverkehr hat insgesamt 340 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen (davon rund 140 Frauen). Weitere Infos in Kürze.


 

 

Die Stadtwerke Hamm GmbH Verkehrsbetrieb ist das kommunale Verkehrsunternehmen der Stadt Hamm und befördert täglich rund 40.000 Fahrgäste. Im Unternehmen gibt es rund 200 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen (davon rund 190 Frauen). Weitere Infos >